Was ist Zöliakie

Die Zöliakie ist eine Erkrankung des für die Nahrungsaufnahme verantwortlichen Dünndarms.

Sie beruht auf einer Unverträglichkeit des Körpers gegenüber dem Klebereiweiß (= Gluten). Gluten kommt in den Getreidearten Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel und Hafer vor und erzeugt im Darm von Betroffenen eine Schädigung des Dünndarms. Die Krankheit besteht nach den heutigen Erkenntnissen ein Leben lang.

Zöliakie und Sprue sind zwei Bezeichnungen für ein und diesselbe Erkrankung. Die Bezeichnung Sprue ist aber nicht mehr gängig. 

Sprue leitet sich von dem holländischen 'Sprouw' 'Aphte' her. Solche 'Aphten' sind kleine Bläschen im Mund, die gelegentlich bei der Sprue beobachtet werden.

Wenn man Lebensmittel kauft, muss man also immer genau hinschauen und deshalb ist folgende Liste wichtig:

Das darf NICHT in der Zutatenliste stehen, auch nicht in runden Klammern () hinter Aromen oder Gewürze.

· Gluten

· Weizen / Weizenstärke

· Gerste / Gerstenmalz

· Roggen

· Hafer

· Dinkel

· Grünkern

· Einkorn

· Kamut

· Bulgur

· Emmer

· Triticale

· Weizeneiweiß

· Weizenkleber

· Seitan

 

So darf es unter der Zutatenliste stehen:

· in eckigen Klammern [...]

· Kann Spuren von ..... enthalten

 

Ein einfacher Merkspruch aus dem Forum ( Die Klammersetzung ist aber nicht gesetzlich geregelt):

"Sind die Klammern klein und rund

Ist's für Zölis ungesund

Hat die Klammer aber Ecken

Wird es auch dem Zöli schmecken"